top-logo-re
retten-bpng
loeschen-b
schriftzug-b
bergen-b
schuetzen-b
top-header

Chronik

Am 22.02.1930 ging der langgehegte Wunsch, auch in Nosbach eine Feuerwehr zu gründen, in Erfüllung. Unter dem ersten Brandmeister August Geibel formierten sich im Saale des Lokals Fuchs 25 aktive und 10 passive Mitglieder zu  Steiger-,
Spritzen- und Ordnungsmannschaften. Diesen "Kameraden der ersten Stunde" standen nur wenige einfache Hilfsmittel zur Verfügung, um den Feuerschutz im Brandbezirk Nosbach zu gewährleisten. Löscheimer, Spaten und Feuerpatschen waren zunächst die einzigen Gerätschaften mit denen versucht wurde, das Feuer zu bekämpfen. So war es ein Glück, dass die Wehr in den ersten Jahrzehnten - abgesehen von ein paar kleinen Kamin-, Wald- und Scheunenbränden - nur zu einem Großbrand bei der Familie Braun in Nosbach gerufen wurde (21.05.1954), welches indes gleich 5 Familien obdachlos machte. 

alte spritze

Eitel Freude herrschte dagegen am 02. und 03. Juli 1955, beging doch an diesem Wochenende unsere Löschgruppe ihr 25. Stiftungsfest. Die Feier hatte nicht nur die Ortsbewohner und die übrigen Löschzüge der Gemeinde Eckenhagen auf den Plan gebracht, sondern Gäste aus dem gesamten Kreisgebiet. Höhepunkt der Geburtstagsfeier war die Ehrung von fünf verdienten Mitgründern, namentlich Albert Fuchs, Wilhelm Fischbach, Albert Meldau, Emil Schneider und Paul Nohl. Die fünf Jubilare erhielten aus der Hand von Kreisbrandmeister Spielhoff eine Auszeichnung für 25 Jahre Dienst am Nächsten.

[ Seite 2 ]

a_Footer